Botanik Eine kleine Schatzkiste voll mit altem Saatgut erreichte Wuppertal

Wuppertal · Die Bergische Gartenarche will versuchen, die Samen keimen zu lassen. Diese waren in einer Scheune gefunden worden.

 In der Zigarrenkiste war Saatgut von Acker-Wildkräutern und Wiesenpflanzen, außerdem von einigen alten Gemüsesorten.

In der Zigarrenkiste war Saatgut von Acker-Wildkräutern und Wiesenpflanzen, außerdem von einigen alten Gemüsesorten.

Foto: Nadja Hildebrand

Die Mitglieder der Bergischen Gartenarche freuen sich über einen „Scheunenfund“: Sie erhielten eine E-Mail von einem Mann aus Waldbröl im Oberbergischen Kreis, der beim Aufräumen eine alte Zigarrenkiste gefunden hatte. Beim Inhalt handelte es sich offensichtlich um sehr altes Saatgut, das er dem Verein mit Garten am Dorner Weg auf den Wuppertaler Südhöhen weitergeben wollte. Die Mitglieder retten alte Kulturpflanzen und wollen die Pflanzenvielfalt erhalten. Seit 2017 bewirtschaften sie einen Erhaltergarten auf dem Permakulturhof, wo sie einen Bauerngarten wiederherstellen.