Rainers Jazzcorner: Eine Funk-Soul-Ikone in der Börse und nordischer Jazz im Loch

Rainers Jazzcorner : Eine Funk-Soul-Ikone in der Börse und nordischer Jazz im Loch

Ein Weltstar gastiert in Wuppertal, dazu stehen Konzerte in der Färberei und der Bandfabrik auf dem Programm der nächsten Tage.

Das Jazz-Folk-Trio Natures Dream um den Solinger Pianisten und Gitarristen Marius Pietruszka, spielt seine vom Blues, dem Jazz der 50er, Bossa Nova und traditioneller spanischer Musik beeinflusste Musik am Freitag, 31. Mai, um 20 Uhr in der Färberei, Peter-Hansen-Platz 1. Mit dabei Erich Leininger an Saxophon und Klarinette und Perkussionist Andreas Brunk.

Die Bandfabrik lädt zum Friday Night Jazz Club feat. Dirk Schaadt Organ Trio für Freitag, 31. Mai, um 20 Uhr nach Langerfeld, an die Schwelmer Straße 133, ein. Mit seinem Konzertprogramm präsentiert der führende deutsche Hammond-Organist Dirk Schaadt dort sein hochenergetisches Trio, welches über eine immense stilistische Vielfalt von funkigem Soul Jazz über feine Balladen bis hin zu groovenden und swingenden Jazzkompositionen verfügt.

Begleitet wird er von Martin Feske an der Gitarre und Schlagzeuger Marcus Möller. Ab 19 Uhr kann sich wer mag, mit Wein & Antipasti auf das Konzert einstimmen.

Im Jazzclub im Loch, Bergstraße 50 (Eingang Treppe hoch), spielt am Samstag, 1. Juni, um 20 Uhr Mads la Cour’s Almugi, ein Quartett mit Klarinetten, Saxophon, Kontrabass und Drums um den dänischen Kornett und Flügelhornspieler Mads la Cour. Die Mitglieder der Band sind bekannte Gesichter in der Europäischen Jazzszene und spielten mit vielen bekannten Jazzern um auch in der Dänischen Radio Big Band. Die Musik zeichnet sich vor allem durch wundervolle Melodien, beseeltes Miteinander und bedachtes Voranschreiten jenseits der planierten Pfade aus. Sehr empfindsamer, gefühlvoller zeitgenössischer Jazz aus dem europäischen Norden mit intim sensiblem Sound.

Enchor, der vom Jazzsänger Ulrich Wewelsiep geleitete Pop Chor der Bergischen Musikschule Wuppertal präsentiert zum 20-jährigen Chorjubiläum am Samstag, 1. Juni, um 20 Uhr in der Bandfabrik, Schwelmer Straße 133, sein neues Programm mit Stücken von Daft Punk, funkigen Discohits bis zu Abba Songs. Mit dabei die Accoustic Band feat. Michael Pollmann (Gitarre), Aline Wolzenburg (Flöte), Haro Eller (Bass), Uwe Faulenbach (Perc.) und als Special Guest mit dabei, der Jazzpianist Robert Boden.

Die Börse und der Live Club Barmen präsentieren eine der Ikonen des Funk und Soul: Maceo Parker. Seit seiner Zusammenarbeit mit James Brown in den 1960er Jahren sticht sein Spiel unverkennbar aus der Masse der Saxophonisten heraus. Klar, deutlich und auf dem Punkt. Neben Brown spielte Parker mit George Clinton und jahrelang mit Prince. Seine eigene Karriere forcierte er seit den 90er Jahren. Am Mittwoch, 5. Juni um 20 Uhr präsentiert der 75-jährige in der Börse, Wolkenburg 100, die Musik seines im letzten Jahr eingespielten Studioalbums, das er in Wuppertal zusammen mit seiner Band vorstellt.

Bis nächste Woche wünscht anregende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann