Campus Wuppertal Eine fast vergessene Künstlerin der Stadt Wuppertal

Wuppertal · Gastprofessorin Agathe Mareuge forscht zu Leben und Werk von Flora Klee-Palyi.

 Der Name Flora Klee-Palyi ist vielen Bürgern in Wuppertal unbekannt. Agathe Mareuge will an die Künstlerin erinnern und plant eine Ausstellung über ihr Leben und Werk.

Der Name Flora Klee-Palyi ist vielen Bürgern in Wuppertal unbekannt. Agathe Mareuge will an die Künstlerin erinnern und plant eine Ausstellung über ihr Leben und Werk.

Foto: Historisches Zentrum Wuppertal

Über dreißig Jahre lebte sie in einer Villa in der Boltenbergstraße in Wuppertal-Sonnborn. Viele Künstler verkehrten bei ihr, mit manchen arbeitete sie zusammen, und sie engagierte sich kulturell und sozial im Wuppertal der 20er- bis 50er-Jahre: Flora Klee-Palyi. Und doch ist der Name vielen Bürgern im Tal gänzlich unbekannt. Dr. Agathe Mareuge, erste Maurice-Halbwachs-Gastprofessorin an der Bergischen Universität, will daran nun etwas ändern. Seit September 2023 lehrt und forscht sie im Tal zu Leben und Werk dieser faszinierenden Frau. Auf ihre Anregung hin hat die Unibibliothek durch den Ankauf einer Sammlung von Gedichtbänden mittlerweile den Bestand der Arbeiten Klee-Palyis zu den bereits im Stadtarchiv vorliegenden Dokumenten erweitert.