Einblicke in die schönsten Gärten Wuppertals

Einblicke in die schönsten Gärten Wuppertals

Bei der „Offenen Gartenpforte“ zeigen Hobbygärtner ihre blühenden Oasen.

Wuppertal. Es ist wieder soweit: Auch in diesem Jahr öffnen Wuppertals Profi- und Hobbygärtner an drei Wochenenden wieder ihre Gartenpforten. Am 19. und 20. Mai, am 16. und 17. Juni sowie am 21. und 22. Juli können Pflanzenfreunde bei der Aktion „Offene Gartenpforte“ Wuppertals blühende Oasen bewundern.

25 Gärten sind in Wuppertal dabei — Haus- oder Bauerngärten ebenso wie private und öffentliche Parks, etwa der Botanische Garten oder das Arboretum Burgholz. Manche sind an nur einem Wochenende dabei, einige an allen dreien.

Wer die Gärten der Region nicht auf eigene Faust erkunden will, der kann auch an einer der Wanderungen im Rahmenprogramm der Aktion „Offene Gartenpforte“ teilnehmen. So lädt am Samstag, 12. Mai, der Ronsdorfer Heimat- und Bürgerverein, der Barmer Verschönerungsverein und das Bürgerforum Oberbarmen um 14 Uhr zum „Feuerwerk der Farben“ ein. Geplant ist eine Benefizwanderung zur Rhododendronblüte im Vorwerkpark und dann über den Scharpenacken zu den Ronsdorfer Anlagen. Dort wartet der Ronsdorfer Verschönerungsverein mit Kaffee und Kuchen auf die Wanderer.

Die Evangelische Kirchengemeinde Ronsdorf bietet außerdem am Samstag, 16. Juni, eine Wanderung von Solingen-Schaberg nach Müngsten an — samt abschließendem Besuch des Gartens der Familie Woikowsky in Ronsdorf. Treffpunkt ist um 10.10 Uhr das evangelische Gemeindezentrum in Ronsdorf an der Bandwirkerstraße 15.

Gleich eine Sechs-Stunden-Tour durch Wuppertals Gärten ist am Sonntag, 22. Juli, möglich — unter dem Motto „Offene Gartenpforte 2012 — Wanderung am Südhang von Park zu Park“. Die Rucksackwanderung bietet der Verein Grün-Weiß Wuppertal an, einschließlich einer diverser Kleingartenanlagen. Die Wanderer treffen sich um 9.40 Uhr am Hauptbahnhof in Elberfeld, Bussteig 6.

Zum Abschluss der Aktion „Offene Gartenpforte“ veranstaltet der Sauerländische Gebirgsverein am Sonntag, 22. Juli, eine Wanderung über acht Kilometer zum Garten der Familie Strieder in Sudberg. Beginn der Wanderung ist um 13.07 Uhr an der Bushaltestelle Berghauser Straße.

Mehr von Westdeutsche Zeitung