Ein Zeitplan für die Nordbahntrasse bis 2011

Ein Zeitplan für die Nordbahntrasse bis 2011

Die Eröffnung des ersten Teilstücks ist im Juni 2010 geplant.

Wuppertal. In Zusammenarbeit mit der Stadt und den Ordnungsbehörden geht die Wuppertal Bewegung davon aus, das Problem der Steinewerfer auf der Nordbahntrasse durch den Baustart in den Griff zu bekommen: Die Lage werde entschärft, "sobald kein Trassenschotter mehr auf den Viadukten liegt und diese asphaltiert sind", erklärt der Vorsitzende der Wuppertal Bewegung, Carsten Gerhardt. Der Zeitplan für den Umbau zum Rad- und Wanderweg ist jetzt jedenfalls festgezurrt.

Demnach geht es zuerst an den innerstädtischen Abschnitt zwischen Rott und Ostersbaum. Er soll von Februar bis Mai 2010 eingerichtet und im Juni eröffnet werden. Die nächste Etappe wären die Abschnitte vom Rott aus bis nach Wichlinghausen und vom Ostersbaum bis zum Ottenbruch: Nach deren Planung im nächsten Jahr sollen dort die Arbeiten im März 2011 beginnen, um damit dann die gesamte innerstädtische Strecke im Sommer 2011 fertig zu haben.

Blieben noch die beiden Außenbereiche von Wichlinghausen bis nach Schee im Osten und vom Ottenbruch bis zum Tescher Tunnel im Westen: Für deren Baustart wird der Jahreswechsel 2010/2011 angepeilt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung