Ein Testmahl für angehende Köche

Ein Testmahl für angehende Köche

IHK-Abschlussprüfung für zehn Köche und Restaurantfachleute aus dem Bergischen Städtedreieck.

Elberfeld. Reges Treiben herrschte am Eingang zum Gastronomiebetrieb Culinaria Catering an der Historischen Stadthalle, in dem Gäste einer festlichen Gesellschaft raffiniert verwöhnt wurden.

Die geladenen 40 Gäste waren Publikum der Abschlussprüfung der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid für jeweils zehn Köche und Restaurantfachleute aus dem Bergischen Städtedreieck.

Mit feinsten Servietten, funkelnden Gläsern und strahlendem Geschirr krönten die Prüflinge im Restaurantfachgewerbe die Tische für ein Drei-Gang- und Sechs-Gang-Menu, wobei im Küchenbereich die angehenden Köche Leckerbissen zauberten. „Zweierlei von der Wachtel mit Koriander-Limettenjus, dazu sommerlicher Blattsalat mit Erdbeervinaigrette“ als Vorspeise. Zum Hauptgericht „Auf der Haut gebratener Wolfsbarsch mit turniertem Wurzelgemüse und Kerbelschaum im offenem Lasagneblatt“ und zum Dessert „Variationen des Pfirsich“, war das Menu von Maximilian Jandt.

Schon der Menuvorschlag selbst klingt wie Poesie, denn es hieß für die Prüflinge des Fachs Koch/Köchin nach dreijähriger Ausbildung, anhand eines zusammengestellten „Warenkorbs“ mit Lebensmitteln ein Drei-Gänge-Menu zu kreieren. Hierzu mussten im Vorfeld ein Ablaufplan erstellt und ein gastorientiertes Gespräch zum Menuplan geführt werden, bei dem die Köche zeigen konnten, wie sie Kunden mit ihrem Angebot überzeugen.

Für die angehenden Restaurantfachleute lautete eine Prüfungsaufgabe, Gäste mit einem präsentierten Weinseminar und der Vorbereitung auf das Menu zu unterhalten. „Das ist alles sehr komplex. Wir sind um 8.30 Uhr gestartet, um 14 Uhr beginnen die Prüfungen im Servicebereich“, sagte Ralf Holzapfel, Küchenchef des Culinaria Catering.

„Das war sehr spannend und aufregend. Kein Fehler durfte passieren. Wir hatten viel Feedback untereinander, so dass alles klappte und die Gäste zufrieden waren“, sagte die angehende Restaurantfachfrau Aileen Fries.

Mit ihrer Prüfungsaufgabe bewirtete sie die Gäste an dem Tisch, für den Maximilian Jandt das Menu bereitete. „Auf meine nette Servicekraft konnte ich mich immer verlassen“, sagte der dazu. Und beide sind aufgeregt, ob sie die Prüfung bestanden haben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung