1. NRW
  2. Wuppertal

Ein Stadtteil geht auf Tuchfühlung

Ein Stadtteil geht auf Tuchfühlung

Am Schloss Lüntenbeck kommen Textil- und Gartenfreunde voll auf ihre Kosten.

Lüntenbeck. Hier haben die Besucher am langen Himmelfahrtswochenende die Qual der Wahl. Gleich zwei hochkarätige Märkte laufen im Wuppertaler Westen von Donnerstag bis Sonntag, 13. Mai. Auf „Tuchfühlung“ können die Besucher beim Textilmarkt auf Schloss Lüntenbeck gehen. An mehr als 80 Ständen locken schicke Mode, hochwertige Stoffe und fantasievolle Accessoires. Die Auswahl reicht von festlicher Garderobe bis zu lässigen Schnitten für die Freizeit. Ausgefallene Bänder und Knöpfe inspirieren zu eigenen Entwürfen. Zudem werden wieder Modenschauen und Workshops angeboten. Neu im Programm ist in diesem Jahr die „Schokomanie“, bei der Schauspielerin Caroline Keufen und Musikerin Maryanne Piper Naschkatzen in die Welt der Schokolade entführen. Eine Premiere haben auch die Stelzenläufer, die in fantasievollen Kostümen über den Schlosshof laufen.

Am Seerosenteich wird außerdem eine gemütliche Lounge eingerichtet. „Wir haben uns einige neue Attraktionen einfallen lassen“, sagt Antonia Dinnebier von der Schloss Lüntenbeck GmbH. Der Markt läuft an allen vier Tagen von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro und ist für Kinder bis zwölf Jahren kostenlos. Eine Dauerkarte kostet acht Euro. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist über die Linien 601, 611 und 629 möglich. Letztere fährt allerdings nur am Freitag und Samstag. Empfehlenswert ist die Anreise über die Nordbahntrasse. Für die Besucher steht außerdem ein gebührenpflichtiger Parkplatz an der oberen Industriestraße zur Verfügung.

Ein Eldorado für Pflanzenfreunde ist das „Gartenleben“ auf dem Gelände von Schloss Grünewald. Auf dem weitläufigen Gelände an der Stadtgrenze zu Solingen bietet die beliebte Veranstaltung für Beet und Balkon alles was das Herz begehrt. Vor historischem Ambiente präsentieren 130 Aussteller ihre Produkte. Zu sehen und erstehen gibt es eine bunte Blütenpracht mit vielen Pflanzen und Kräutern. Hinzukommen die passenden Werkzeuge, um die heimischen Grünanlagen nach der langen Kälteperiode wieder auf Vordermann zu bringen. Zudem gibt es praktische Tipps vom Pflanzendoktor. „Der Besuch lohnt sich auch an mehreren Tagen, da ein Drittel der Aussteller wechselt“, sagt Organisatorin Anke Peters. Parkprobleme wie beim Weihnachtsmarkt erwartet sie nicht. Ein kostenpflichtiger Parkplatz wird an der Lützowstraße eingerichtet.

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit der O-Bus Linie 683 möglich (Haltestelle Roßkamper Straße). Das Gartenleben läuft am Donnerstag, Samstag und Sonntag von jeweils 10 bis 18 Uhr und am Freitag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet neun Euro und ist für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren frei. Im Vorverkauf sind die Karten für 7 Euro erhältlich. Sie bleiben für alle vier Tage mit Einlassbändchen gültig. Alle Infos zu den Veranstaltung gibt es im Netz.

gartenleben.net schloss-luentenbeck.de