1. NRW
  2. Wuppertal

Ein Preis für große Familien

Ein Preis für große Familien

Die Wuppertaler Stadtwerke sind gut aufgestellt. Die Zahlen sprechen für sich, kein Wunder, dass Vorstandschef Andreas Feicht vor Selbstbewusstsein nur so strotzt.

Das darf jedoch nicht dazu führen, dass vergessen wird, wem die Stadtwerke gehören: Nämlich den Wuppertalern. Deswegen erscheint es auch nicht ganz so toll, dass ausgerechnet diejenigen, die mehr Energie verbrauchen - also Familien mit vielen Kindern - über ihre Gaskosten den Nahverkehr subventionieren.

Insbesondere Familien ächzen derzeit unter den steigenden Energiekosten. Es stünde der Wuppertaler Politik gut zu Gesicht, für große Haushalte eine Entlastung beim Gaspreis zu ermöglichen.

Robert.Maus@westdeutsche-zeitung.de