Ehrenmedaille für Christoph Spengler

Ehrenmedaille für Christoph Spengler

Zum zweiten Mal hat die Bergische Uni gestern die Auszeichnung verliehen.

Wuppertal. Zum zweiten Mal ist ammMittwoch die Ehrenmedaille der Bergischen Universität Wuppertal verliehen worden. Der Preis wird vom Rektorat an Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Hochschule vergeben, die sich in ganz besonderem Maße um die Universität verdient gemacht haben. Für sein jahrelanges Engagement als Leiter von Uni-Chor und -Orchester wurde jetzt Christoph Spengler mit der Medaille ausgezeichnet.

Campus Wuppertal

Uni-Rektor Lambert T. Koch betonte in seiner Laudatio im Rahmen der Senatssitzung: „Für die Bergische Universität ist das, was Christoph Spengler seit Jahren leistet, wahrhaft Gold wert. Zu einer Universität, die mehr sein will als eine Ausbildungsstätte, die Bildungswerte und kulturellen Anspruch hochhält, pflegt und entwickeln will, gehören Singen und Musizieren, Theaterspielen, Debattieren, Malerei sowie viele andere Ausprägungen der schönen Künste essenziell dazu. Um diesen Anspruch aber immer mehr auch Realität werden zu lassen, bedarf es Menschen mit Charisma, unbändiger Energie und höchstem Engagement, wie Christoph Spengler.“

Christoph Spengler (47) ist der Bergischen Universität seit 2007 verbunden. Damals übernahm er die Leitung des UniChors und erhielt einen Lehrauftrag im Fach Musikpädagogik. Der Verbindung von künstlerischen und pädagogischen Komponenten ist Spengler bis heute treu geblieben. Dies zeigt sich sowohl in den Kursen „Dirigieren“, die er seit 2008 betreut, als auch in der Übernahme der Leitung des Uni-Orchesters im Jahr 2011.

Im Laufe der Jahre und durch die stetige Weiterentwicklung und Konzeption Spenglers sind sowohl der Uni-Chor als auch das Orchester in ihrer Mitgliederzahl, aber auch in ihren Leistungen gewachsen. Stets größer werdende Zuhörerzahlen und der kontinuierlich steigende Anspruch des Repertoires zeugen von der Qualität und Entwicklung der musikalischen Ensembles, die nur zum kleinen Teil aus Musikstudierenden bestehen und mehrheitlich aus Studierenden verschiedenster Fächer und Fakultäten sowie Beschäftigten aus Wissenschaft und Verwaltung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung