Wuppertal: Ehestreit: Frau verletzt Mann und sich selbst schwer

Wuppertal: Ehestreit: Frau verletzt Mann und sich selbst schwer

Wuppertal. Gegen 14.10 Uhr am Samstag kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Kieler Straße zu einem Familienstreit, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Ersten Ermittlungen zufolge, stach eine 43-jährige Frau mit einem Messer auf ihren 47-jährigen Ehemann ein. Anschließend fügte sie sich selbst, ebenfalls mit dem Messer, mehrere Verletzungen zu. Während des Streits waren die beiden Töchter des Paares (21 und 19 Jahre alt) in der Wohnung anwesend. Sie alarmierten die Polizei und versuchten, die Mutter davon abzuhalten, sich weiter zu verletzen. Dabei erlitt die 19-Jährige leichte Schnittwunden.

Das schwerverletzte Ehepaar kam ins Krankenhaus. Sie wurden noch am Nachmittag notoperiert - bei dem 47-Jährigen bestand Lebensgefahr.

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen, eine Mordkommission wurde eingerichtet. Nach ersten Erkenntnissen waren Beziehungsprobleme der Streitauslöser.