Leichtathletik: Ediger springt bei der U 20 DM zu Bronze

Leichtathletik : Ediger springt bei der U 20 DM zu Bronze

2,03 m reichen dem 18-jährigen vom LAZ Wuppertal bei den Titelkämpfen in Ulm am Samstag zum geteilten dritten Platz.

Vor einem Jahr hatte sich Tom Ediger in einem spannenden Duell mit 2,04 m den geteilten U 18-Titel sichern können. Auch in der höheren Altersklasse zeigte sich der 18-Jährige Wuppertaler ungemein nervenstark. 2,03 m meisterte er erst im dritten Versuch, blieb dadurch mit drei weiteren Konkurrenten im Medaillenrennen, wovon zwei die Höhe im ersten Durchgang gemeister hatten und einer ebenfalls drei Versuche benötigt hatte. Mit ihm - dem Leverkusener Florian Hornig - teilte sich Ediger schließlich den dritten Platz. Nur einer des Quartetts, Chima Ihenetu, konnte auch noch im letzten Versuch die 2,06 m überspringen. Der Topfavorit vom SC Neubrandenburg hatte in diesem Jahr schon eine Bestleistung von 2,12 m.

Tom Ediger war damit gleichzeitig der beste des Jungjahrgangs 2001. Er hatte in diesem Jahr bereits die 2,06 m einmal übersprungen, kam aber in einem insgesamt schwierigen Wettkampf nicht ganz an seine Bestleistung heran. „Schade, der erste und der zweite Versuch über 2,06 m waren richtig gut, da hätte er den Wettkampf für sich entscheidenden können“, sagte sein Vater und Trainer Thomas Ediger. Doch auch die Bronzemedaille ist ein Erfolg für Tom Ediger und bestätigt das hohe Niveau, das er sich erarbeitet hat.

Die übrigen vier Starter des LAZ konnten ebenfalls nicht agnz an ihrer Bestleistungen herankommen. Der Jüngste, Tim Haufe, wurde über 100 m der U 18 in 11,31 sec 36, von 49 Startern in der U 18. Sophie Beibtreu fehlten ebenfalls in der U 18 in 12,42 sec. als 21. elf Hundertstel zum Halbfinaleinzug.

Florian Oberlies wurde im Diskuswurf der U 20 mit 46,94 m Neunter. Pascal Görlich kam über 110 m nicht ins Ziel. Am Sonntag startet nur noch Tim Haufe über 200 m.

Mehr von Westdeutsche Zeitung