1. NRW
  2. Wuppertal

Drumbo-Cup: Vier Mannschaften kämpfen um den Sieg

Drumbo-Cup: Vier Mannschaften kämpfen um den Sieg

140 Kicker beweisen sich in der zweiten Zwischenrunde. Ein unbändiger Einsatz einte alle Spieler - der blieb aber immer im Rahmen des Erlaubten.

Wuppertal. In der zweiten Zwischenrunde des 34. Drumbo-Cups sahen die Zuschauer alles, was den modernen Fußball ausmacht. Die 140 Kicker von den 12 Grundschulen, die sich zuvor in zwei Runden durchgesetzt hatten, zeigten tolle Tricks, Tempo-Dribblings, Fallrückzieher und erzielten mal schöne, mal glückliche Tore.

Ein unbändiger Einsatz einte alle Spieler - der blieb aber immer im Rahmen des Erlaubten. In jedem Spiel ging es um etwas - denn nur die Gruppensieger konnten sich für die Endrunde qualifizierten.

Ohne Probleme setzten sich die Griechische Grundschule und die Grundschule Echoer Straße in ihren Gruppen durch. Beide gewannen ihre Spiele mehr oder weniger deutlich und qualifizierten sich für die Endrunde. Spannender ging es in der Gruppe A zu.

Hier setzte sich die Grundschule Berg-Mark-Straße aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber der Reichsgrafenstraße durch. Auch in der Gruppe D blieb es bis zur letzten Minute spannend. Am Ende kam die Grundschule Haarhausen weiter, weil sie ein Tor mehr geschossen hatte als die Franziskusschule, beide hatten vier Punkte auf dem Konto.

Die vier Siegermannschaften werden am Mittwoch, 4. Juni, am Gelben Sprung im Finale gegeneinander antreten.