1. NRW
  2. Wuppertal

Dreiste Frauen nehmen 91-jährigem Wuppertaler 3000 Euro und sein Handy ab​

Betrug am Hauptbahnhof : Dreiste Frauen nehmen 91-jährigem Wuppertaler 3000 Euro und sein Handy ab

Eine Betrügerin hatte den Mann angerufen und ihm vorgegaukelt, hohe Anwaltskosten bezahlen zu müssen.

Ein 91-Jähriger Mann ist am Freitagnachmittag Opfer eines Betrugs am Wuppertaler Hauptbahnhof geworden. Das teilte die Polizei jetzt mit.

Der Senior war von einer Betrügerin angerufen worden, die ihm vorgaukelte, hohe Anwaltskosten bezahlten zu müssen. Der Wuppertaler bot an, ihr Geld zu leihen und traf sich mit ihr und einer Begleiterin zur Übergabe in einer Bäckerei im Wuppertaler Hauptbahnhof. Dort nahmen sie das Geld entgegen und machten sich aus dem Staub.

Bei der Zusammenkunft stahlen sie dem Geschädigten auch noch das Mobiltelefon. Nach dem Vorfall meldete sich der 91-Jährige auf der Wache der Bundespolizei und brachte den Fall zur Anzeige. Die Polizei sicherte Videomaterial der Kameras am Bahnhof und leitete erste Ermittlungen ein.