1. NRW
  2. Wuppertal

Dreiste Aktion in Wuppertal - Autofahrer traut seinen Augen nicht

Polizei ermittelt : Dreiste Aktion in Wuppertal - Autofahrer traut seinen Augen nicht

Als ein 35-Jähriger zu seinem Auto geht, kann er es kaum glauben. Ob ihm jemand gezielt schaden wollte, ermittelt nun die Polizei.

Was es heißt, seinen eigenen Augen nicht zu trauen, das weiß David Schnapka nun. Denn genau so erging es dem 35-jährigen Pädagogen, als er am Dienstagvormittag zu seinem Auto kam, das er hinter der Kirche an der Loher Brücke geparkt hatte.

„Aus der Entfernung dachte ich erst noch, da liegt ein Karton vor meinem Auto“, erinnert Schnapka sich. Als er aber näher kam, erkannte er: Sein Fahrzeug war auf Backsteinen aufgebockt, jemand hatte alle vier Reifen abmontiert. „Ich habe echt davor gestanden und konnte es nicht glauben“, sagt David Schnapka. „Ich kam mir vor wie in einem schlechten Film.“

Ob ihm jemand gezielt schaden wollte oder die Diebe nicht richtig nachgedacht haben, weiß der 35-Jährige nicht. „Viel wert waren meine Felgen auf jeden Fall nicht“, sagt er. Er erstattete Anzeige gegen Unbekannt, die Polizei ermittelt. Und für die Passanten war sein aufgebocktes Auto ein beliebtes Fotomotiv.

(gasch )