Bestenehrung: Drei Wuppertaler gehören zu Deutschlands besten Auszubildenden

Bestenehrung : Drei Wuppertaler gehören zu Deutschlands besten Auszubildenden

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gratulierte in Berlin zur guten Leistung.

Drei Wuppertaler Auszubildende haben bei ihren Abschlussprüfungen der Industrie- und Handelskammer die höchsten Punktzahlen erreicht.

Lacklaborant Tobias Philipp Heinrich Hohage, der bei der Firma Axalta Coating Systems und im Berufskolleg am Haspel ausgebildet wurde, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen (Fachrichtung: Versicherung) Tim Ediger, der bei der Barmenia und am Berufskolleg Barmen lernte, sowie Elektronikerin für Automatisierungstechnik Jasmina Hensel, die ihre Ausbildung bei Vorwerk abgeschlossen hat und am Berufskolleg am Haspel gelernt hat.

Das Trio wurde am Montag mit 210 anderen Bundesbesten aus 205 Ausbildungsberufen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier geehrt. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, würdigte die Absolventen: „Sie sind die bundesweit besten Auszubildenden Deutschlands in ihrem Ausbildungsberuf – und das bei 300 000 Prüfungsteilnehmern. Auf diese herausragende Leistung dürfen Sie stolz sein.“

Schweitzer betonte in seiner Rede zudem die hohe Bedeutung der Prüfer für die Aus- und Weiterbildung, die zu oft im Schatten stünden und zu wenig Wertschätzung bekämen, „obwohl sie das Rückgrat der Beruflichen Bildung“ bilden.Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung