1. NRW
  2. Wuppertal

Drei Fragen an... Dirk Polick zum Cronenberger Einzelhandel

Kurzinterview : Drei Fragen an... Dirk Polick zum Cronenberger Einzelhandel

Der Sprecher der Cronenberger Einzelhändler sagt: Im Sommer gründet sich ein neuer Verein.

Was ist aus dem Vorhaben geworden, einen Verein mit und für die Cronenberger Geschäftsinhaber zu gründen?

Dirk Polick: Durch Corona ist die Idee etwas verloren gegangen. Aber jetzt wollen wir die Sache endlich konkret angehen. Im Laufe des Sommers soll sich ein Verein gründen. Im Moment sind wir zehn bis elf Händler, die mitmachen wollen.

Wie ist die Stimmung im Cronenberger Einzelhandel?

Polick: Die Hilferufe werden lauter. Es gibt sicher einige, die ihre Reserven ordentlich angegriffen haben. Aber ich weiß von keinen neuen Schließungen. In den letzten Wochen zeigte sich nochmal stark der Rückhalt der Cronenberger gegenüber ihren Geschäften vor Ort.

Denken die Händler überhaupt noch über Aktionen und Veranstaltungen nach?

Polick: Das ist immer mal wieder im Gespräch. Sobald wir dürfen, könnten wir innerhalb von wenigen Wochen etwas organisieren. Man könnte in Cronenberg ja mal etwas zu Karneval machen, wenn es wieder geht. Mal sehen, vielleicht klappt es ja schon zum 11. November. neuk