Drama und viel Action - Dreharbeiten zu "Cobra 11" in Wuppertal

Drama und viel Action - Dreharbeiten zu "Cobra 11" in Wuppertal

Unter Aufsicht der Feuerwehr wurde eine Explosion gefilmt.

Wuppertal. Am Montag hieß es: „Action!“ beim Drehtag für die Schauspieler der Fernsehserie Alarm für „Cobra 11 - Die Autobahnpolizei“. An der Wegnerstraße am Rathaus Barmen und im Parkhaus Galeria Kaufhof in Elberfeld fanden abwechselnd die Dreharbeiten von 14 bis etwa 22 Uhr statt.

Gedreht wurde mit sechs Komparsen und acht Darstellern, darunter Hauptdarsteller Erdogan Atalay und Daniel Roesner. Unter den vielen Dramaszenen befand sich auch eine Action-Szene: Bei Einbruch der Dunkelheit fand eine Autoexplosion am Rathaus Barmen statt.

Die Szenen werden im Frühjahr 2018 beim Fernsehsender RTL zu sehen sein. Die Folge heißt „Blinde Zeugin“.

Darin geht es um die von Geburt an blinde Richterin für Zivilrecht Ingrid Seeler. Sie wird Zeugin eines Mordes und damit zu einer Gefahr für den Täter. Es wird schnell klar, dass mehr dahinter steckt als nur Zufall. am

Mehr von Westdeutsche Zeitung