1. NRW
  2. Wuppertal

Döppersberg: Bundespolizei verhindert Schlägerei in Wuppertal

Döppersberg : Bundespolizei verhindert Schlägerei in Wuppertal

Am Busbahnhof Döppersberg hat es Sonntagnacht eine Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern gegeben. Die Bundespolizei griff rechtzeitig ein.

Am Busbahnhof Döppersberg haben Bundespolizisten in der Nacht von Sonntag auf Montag eine Schlägerei verhindert, teilten die Beamten mit.

Ein 24-Jähriger versuchte, einen 17-jährigen Mann mit der Faust zu schlagen. Er verfehlte den Minderjährigen. Um den aggressiven 24-Jährigen aus Gevelsberg auf Distanz zu halten, zog der Jugendliche aus Wuppertal nach Angaben der Polizisten ein Taschenmesser und hielt es vor sich. Der Gevelsberger ließ vom Jugendlichen ab, woraufhin er das Messer wieder wegsteckte.

Die Polizisten nahmen dem Jugendlichen das Messer ab und überwältigten den 24-Jährigen. Gegen den Älteren wurde ein Platzverweis ausgesprochen und ein Strafverfahren eingeleitet. Die Mutter des 17-Jährigen holte ihn ab. Inwiefern sich der Jugendliche strafbar gemacht hat, ist Teil der Ermittlungen.

(red)