Veranstaltung Diskussionsabend der Bergischen Uni Wuppertal in der Elberfelder Citykirche

Wuppertal · Gegen Antisemitismus wirksam handeln.

Armin Himmelrath  (v.l.), Uwe Schneidewind, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Astrid Messerschmidt, Ulrich Heinen und Maren van Norden.

Armin Himmelrath (v.l.), Uwe Schneidewind, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Astrid Messerschmidt, Ulrich Heinen und Maren van Norden.

Foto: JA/Andreas Fischer

Wenn auf deutschen Straßen und in Sozialen Medien Judenhass propagiert wird, ist das alarmierend. Wie lässt sich diesem Antisemitismus wirksam entgegentreten? Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es? Zum Thema hat die Bergische Universität zwei Veranstaltungen organisiert. Während es im April um die Analyse von rechtem, linkem und islamistischem Antisemitismus ging, lud die Uni am Montag Vertreter von Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu einer Diskussion in die Citykirche Elberfeld ein.