Diskussion um Entwicklung in der Mirke

Diskussion um Entwicklung in der Mirke

Auch bezahlbarer Wohnraum ist Thema bei der Veranstaltung.

Mirke. Wer sich für Stadtentwicklung interessiert, ist zur dritten Veranstaltung der Reihe „Stadtentwicklungssalon“ eingeladen. Das Forum Mirke diskutiert zum Thema: „Schöner Wohnen für alle?“ Wie kann Quartiersentwicklung ohne Verdrängung funktionieren?

Vertreter aus Immobilienwirtschaft, kommunaler Verwaltung sowie Stadt- und Raumplanung werden bei dieser Podiumsdiskussion aufeinandertreffen. Bürger sind eingeladen, an der Debatte teilzunehmen und aktiv mitzuwirken.

Dabei soll es um Fragen gehen wie: Wie entwickelt sich der Wohnungsmarkt im Mirker Quartier? Welche Möglichkeiten gibt es für eine sozial orientierte Entwicklung des Wohnungsangebots? Woher kommen notwendige Investitionen in die zum größten Teil denkmalgeschützte Bausubstanz? Wie kann bezahlbarer Wohnraum erhalten bleiben? Überschneidung von privatem und öffentlichem Interesse — eine Aufgabe.

Die Diskussion startet am Mittwoch, 29. November, um 19 Uhr im Wartesaal 3 in Utopiastadt, Mirkerstraße 48. Eingeladen sind auch Interessierte aus anderen Stadtteilen und Städten. Die Veranstalter freuen sich auf eine breitgefächerte Anzahl von Teilnehmern.