Fernsehshow Dieser Wuppertaler ist einer der Kandidaten für die neue Big Brother-Staffel

Wuppertal · Die nunmehr 14. Staffel der Show läuft seit Montag, 4. März, ausschließlich online. Die Moderation wird von Jochen Schropp übernommen.

Big Brother-Kandidat Mateo mit seiner Schwester Steffi.

Big Brother-Kandidat Mateo mit seiner Schwester Steffi.

Foto: Privat

Seit Montag, 4. März, läuft die 14. Staffel der Fernsehshow Big Brother – ausschließlich online. 100 Tage lang leben die 16 Teilnehmer abgeschnitten von der Außenwelt in einem Container zusammen. Der Person, die den Container als Letzte verlässt, winkt ein Preisgeld von 100 000 Euro. Bei der neuen Staffel ist auch Wuppertaler Mateo dabei.

Der 46-Jährige ist Maler und Lackierer. Zuvor habe er niemandem verraten dürfen, dass er bei der Show mitmacht, nur seiner Schwester Steffi, die im gleichen Haus wohnt, sowie seiner 21-jährigen Tochter.

„Teo wollte schon immer zu Big Brother, unserer Oma, ein treuer Fan der ersten Big Brother-Staffel, hat er versprochen, dass er eines Tages auch dabei sein wird“, erzählt seine Schwester Steffi auf WZ-Nachfrage. „Leider ist Oma 2019 im Alter von 85 Jahren gestorben. Unsere Mama, die ihn auch immer unterstützt hat, ist leider ebenfalls an Krebs verstorben, das war im Dezember 2022. Teo will für die beiden alles geben, durchziehen und wenn es am Ende der Sieg wäre, dann ist es so, aber dass ist nicht die Hauptsache“, erzählt sie weiter.

Die 14. Staffel Big Brother wird für den Streaminganbieter Joyn produziert. Über 100 Tage wird via 24-Stunden-Livestream, Tageszusammenfassungen sowie einer wöchentlichen Liveshow online über das Geschehen der 16 Kandidaten berichtet.

(jc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort