1. NRW
  2. Wuppertal

Die Zahl der Arbeitslosen sinkt auf bisherigen Jahrestiefststand

Die Zahl der Arbeitslosen sinkt auf bisherigen Jahrestiefststand

EN-Kreis. Der September bringt häufig die besten Arbeitsmarktdaten des gesamten Jahres. So auch diesmal: Die Zahl der Arbeitslosen im Ennepe-Ruhr-Kreis sank gleich um 4,5 Prozent oder 503 auf den bisherigen Jahrestiefststand von 10 646. Das sind auch gut 500 oder 4,8 Prozent Erwerbslose weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote verringerte sich aktuell um 0,3 Punkte auf 6,3 Prozent. „Nach der Sommerpause ist erkennbar, wer am Arbeitsmarkt die besten Chancen hat“, so Marcus Weichert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hagen. „Es sind genau die, die noch in den letzten Monaten als Ausbildungs- und Schulabsolventen für steigende Arbeitslosenzahlen gesorgt haben. Wie angekündigt, haben viele von ihnen bereits Arbeit gefunden. Allein bei den unter 25-jährigen Arbeitslosen gab es einen Rückgang von 11,6 Prozent. Und diese Entwicklung zeigte sich sowohl in der Arbeitslosenversicherung als auch in der Grundsicherung. Besonders der deutliche Anstieg bei den gemeldeten offenen Stellen zeigt die erwartete Herbstbelebung.“ Nach dem Ende der Ferienzeit zeigte die Kräftenachfrage positive Impulse: Mit 764 neu gemeldeten Stellen stieg das aktuelle Angebot um 29,5 Prozent. Die Prognose für Oktober ist ebenfalls optimistisch.