1. NRW
  2. Wuppertal

Die WZ-Tanne geht an Gleis 1

Spende : Die WZ-Tanne geht an „Gleis 1“

Die Lokalredaktion hat 160 Euro für die Kinder-Tafel Vohwinkel gesammelt und den Redaktions-Tannenbaum an Gleis 1 gespendet.

Der WZ-Tannenbaum ist weg und steht schon an einem anderen Ort, um dort Menschen zu erfreuen – und zwar bei der Wuppertaler Drogenhilfe Gleis 1. Die Lokalredaktion der Westdeutschen Zeitung hat den Baum, den Sabine Haase von Bloom Eventfloristik vergangene Woche in der Redaktion professionell geschmückt hatte, an den Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V. gegeben.

Der Baum sollte meistbietend versteigert werden – die Spenden an die Kinder-Tafel Vohwinkel gehen. Die WZ Lokalredaktion hat dabei zusammengelegt, um der Einrichtung in Vohwinkel einen höheren Betrag zu ermöglichen und 160 Euro zusammengebracht, die den Kindern dort zu Gute kommen sollen. Mit mehr Menschen lässt sich etwas mehr Geld sammeln. Wir haben uns für diese Lösung entschieden, um der Einrichtung eine höhere Spende zu ermöglichen und den Baum dazu noch für den guten Zweck abgeben zu können.

Der Weihnachtsbaum ist am Dienstag bereits von Sebastian Emde von Gleis1 abgeholt worden. Dort steht er jetzt an der Gedenkmauer für die Drogentoten. Denn ein Cafébetrieb ist während des Lockdowns nicht möglich. Stattdessen gibt es eine Durchreiche und die Möglichkeit, sich draußen aufzuhalten. Dabei sorgt der 1,20 Meter hohe, eingetopfte Tannenbaum jetzt für etwas Weihnachtsstimmung.

Die Drogenhilfe Gleis 1 hat an Heiligabend bis 14 Uhr geöffnet, am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag aber geschlossen.

Die WZ Wuppertal wünscht insbesondere der Kindertafel Vohwinkel und dem Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe ein frohes Fest. Aber allen anderen Wuppertalern natürlich auch. Red/Foto: Andreas Fischer

(Red)