1. NRW
  2. Wuppertal

Die verborgenen Winkel im Rathaus

Die verborgenen Winkel im Rathaus

Sascha Grabowski führt jeden Mittwoch durch das Verwaltungsgebäude in Barmen.

Barmen. Sascha Grabowski kennt das Barmer Rathaus wie seine Westentasche. Der gebürtige Wuppertaler arbeitet als Beteiligungsmanager der Stadt Wuppertal und kennt jeden noch so versteckten Ort des 1904 erbauten Gebäudes. Immer mittwochs führt er in Kooperation mit Wuppertal Marketing interessierte Besucher durch das Rathaus.

Grabowski überzeugt nicht nur mit seiner Leidenschaft, sondern auch mit Fachwissen und Anekdoten aus der mehr als 100-jährigen Geschichte des Gebäudes. Seine Tour führt unter anderem auch in das Büro von Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD), der sich für die spontanen Gäste einen Augenblick Zeit nimmt. Im Anschluss geht es auf den Balkon des Rathauses, auf dem schon Prominente wie Johannes Rau und Spieler des Wuppertaler SV gestanden haben.

Ein Höhepunkt der Führung ist die Fahrt mit dem Paternoster. Grabowski erlaubt den Teilnehmern der Führung sogar die komplette Durchfahrt, die sonst verboten ist.

Sascha Grabowski setzt die Tour fort. Es geht zur sogenannten Beamtenrutsche. Die steht dort, wo einst ein 110 Meter hoher Büroturm geplant war. Sie verbindet das Technische Verwaltungsgebäude mit dem klassischen Rathaus. Unterwegs gibt es lustige Anekdoten. Die Führung bleibt spannend, weil Grabowski nicht aus der Sicht eines Historikers erzählt, sondern aus der eines Wuppertalers. Und dennoch zieht er die Teilnehmer tiefer in die Historie des Verwaltungshauses ein — charmant und spannend.

Die Führungen durch das Rathauses sind kostenlos, da „das Barmer Rathaus eine offene Verwaltung ist“. Grabowski: „Jeder Besucher ist herzlich Willkommen.“