Interview Die lange Tradition von Masken und Fratzen an Wuppertaler Fassaden

Wuppertal · Kunstgeschichtlerin Doris Lehmann über Neidköpfe und Maskaronen, die es auch an Wuppertaler Fassaden gibt.

 An der Straße Zur Scheuren in Wuppertal ist dieser schaurig-schöne Neidkopf an einem Hauseingang zu finden.

An der Straße Zur Scheuren in Wuppertal ist dieser schaurig-schöne Neidkopf an einem Hauseingang zu finden.

Foto: UniService Transfer

Frau Lehmann, von vielen Häusern, Giebeln und Mauern hier in Wuppertal starren uns Fratzen an, die man als Neidköpfe bezeichnet. Seit wann gibt es diese Figuren?