Bergisches Städtedreieck: Die Einbrüche im Stadtgebiet

Bergisches Städtedreieck: Die Einbrüche im Stadtgebiet

Wuppertal. Seit Dienstag nahm die Polizei in Wuppertal und in Remscheid insgesamt drei Einbrüche auf.

In Wuppertal schlugen Unbekannte am Dienstag, gegen 17.50 Uhr die Scheibe einer Terrassentür an einem Einfamilienhaus am Böhler Weg ein. Als die Alarmanlage ansprang flüchteten die Täter.

Dienstag, zwischen 23.20 Uhr und 23.40 Uhr gelangte ein bislang unbekannter Täter in das Opernhaus an der Kurt-Drees-Straße. Dort versuchte er das Pförtnerbüro aufzubrechen. Als der Täter dabei von einer Mitarbeiterin überrascht wurde flüchtete er in Richtung des Bahnhofs Barmen. Der Mann ist circa 35-45 Jahre alt, 180-185 cm groß und hatte sehr kurz rasierte Haare. Bekleidet war mit einer schwarzen Hose, Bauarbeiterschuhen und einer schwarzen Jacke. Er sprach mit einem osteuropäischen Akzent.

In Remscheid gelangten Einbrecher in eine Firma am Osterbusch.