1. NRW
  2. Wuppertal

Dicke Luft vor dem Supermarkt-Neubau

Dicke Luft vor dem Supermarkt-Neubau

Varresbeck: Das E-Center steht ab 22. März erst mal nicht mehr zur Verfügung.

Wuppertal. Mehr als 25 Jahre versorgte der Edeka-Markt am Otto-Hausmann-Ring nicht nur die Anwohner im Stadtteil. Am Karsamstag ist erst einmal damit Schluss: Nach Abriss und Neubau des E-Centers an selber Stelle soll der neue Supermarkt im ersten Quartal 2009 seine Türen wieder öffnen.

"Wir äußern uns nicht zu laufenden Verhandlungen", antwortete Stephan Steves von Edeka auch auf die Frage, wie die Zukunft der im Haus ansässigen Konzessionäre aussehe. Eine Tanzschule, ein Bäcker, eine Reinigung, ein Friseursalon und ein Imbiss betreiben ihre Geschäfte zur Zeit im E-Center. Natürlich müssen auch sie schließen, wenn abgerissen wird.

Was auch Kunden des Varresbecker E-Centers beobachten, ärgert Adam Zug ganz besonders: "Schon jetzt werden Regale nicht mehr aufgefüllt, mein Umsatz ist in den vergangenen zwei Wochen deswegen schon zurückgegangen."