Auszeichnung Deutscher Nachbarschaftspreis für Utopiastadt

Aus mehr als 900 Bewerbungen und 107 nominierten Projekten hat die Jury Utopiastadt zum Landessieger in NRW gekürt.

 Utopiastadt

Utopiastadt

Foto: Fischer, Andreas H503840

Utopiastadt ist mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis ausgezeichnet worden. Aus mehr als 900 Bewerbungen und 107 nominierten Projekten hat die Jury Utopiastadt zum Landessieger in NRW gekürt. Damit sind die Wuppertaler eines von 16 ausgezeichneten Projekten und im Rennen um drei Bundespreise, die am 10. November online verliehen werden. „Hier wird Zukunft und Stadt vereinbart und nebenbei auch noch darüber geforscht – besser kann es nicht sein. Hier arbeiten und leben Politik, Wissenschaft, Kreativwirtschaft, Handwerk und viele mehr miteinander – das ist für mich gelebte Demokratie und ein Vorbild für Interdisziplinarität“, sagt Lena Wiewell, Mitglied der Landesjury Nordrhein-Westfalen.  „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, das Preisgeld und ganz besonders über die Anerkennung unserer Arbeit in und für Nachbarschaft und Quartier“, so David Becher von Utopiastadt (Archivfoto: Andreas Fischer).