Gesundheit Der stumme Schlaganfall: Diagnose und Behandlung können lebensrettend sein

Wuppertal · Auch wenn typische Symptome ausbleiben, können erhebliche Schäden im Gehirn entstehen.

 Arbeiten Hand in Hand am Bethesda: Dr. Martin Kitzrow, Chefarzt der Klinik für Neurologie mit zertifizierter Stroke Unit (l.), und Dr. Roger Gerke, Leitender Arzt der invasiven Kardiologie. Eine Zusammenarbeit verschiedener Fachabteilungen ist entscheidend, um Patienten bestmöglich zu helfen.

Arbeiten Hand in Hand am Bethesda: Dr. Martin Kitzrow, Chefarzt der Klinik für Neurologie mit zertifizierter Stroke Unit (l.), und Dr. Roger Gerke, Leitender Arzt der invasiven Kardiologie. Eine Zusammenarbeit verschiedener Fachabteilungen ist entscheidend, um Patienten bestmöglich zu helfen.

Foto: JA/Andreas Fischer

Ein Schlaganfall kann das Leben drastisch verändern. Doch was ist, wenn man gar nicht merkt, dass man einen Schlaganfall erlitten hat? Bei einem sogenannten stummen Schlaganfall oder Hirninfarkt treten keine offensichtlichen Symptome wie Lähmungen oder Sprachstörungen auf. Diese typischen Symptome eines Schlaganfalls bleiben aus, wenn ein Gehirnareal betroffen ist, das nicht für Sprache oder Bewegung zuständig ist. Dennoch kann der stumme Schlaganfall erhebliche Schäden im Gehirn verursachen und zu langfristigen Beeinträchtigungen führen.