1. NRW
  2. Wuppertal

Der Nikolaus zog durchs Wuppertaler Luisenviertel

Brauchtum : Der Nikolaus zog durchs Wuppertaler Luisenviertel

Am Sonntag, dem Vorabend des Nikolaustags, zog der Nikolaus mit einem Umzug durchs Luisenviertel und machte Kindern und Eltern Freude. Eingeladen dazu hatten die katholische Citykirche, die IG Friedrich-Ebert-Straße und das Wuppertaler Stadtmarketing.

Am späten Sonntagnachmittag, dem Vorabend des Nikolaustags, zog der Nikolaus mit einem Umzug durchs Luisenviertel und machte Kindern und Eltern Freude. Eingeladen dazu hatten die katholische Citykirche, die IG Friedrich-Ebert-Straße und das Wuppertaler Stadtmarketing. Der Umzug, an dem rund 250 Kinder und Erwachsene teilnahmen, begann am Deweerthschen Garten, führte über die Friedrich-Ebert-Straße bis zur Künstlerkrippe auf dem Laurentiusplatz, die in diesem Jahr erneut von Annette Marks erstellt wird. Ein Bläserquartett begleitete den Umzug mit adventlicher Musik. Im Bischofsornat steckte wie seit vielen Jahren der engagierte Ehrenamtler Hans Osterberg. Ihn begleitete zur Freude vor allem der Kinder ein kleines Pony. An mehreren Stationen wurde pausiert und der Nikolaus verteilte an die Kinder Schokolade und Mandarinen als Geschenke..