Der Cronenberger SC macht es mal vor

Kommentar : CSC macht es mal vor

Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet der bis dato noch punktlose Fußball-Oberliga-Aufsteiger Cronenberger SC sorgte für das erfreulichste Ergebnis eines für die am höchsten spielenden Wuppertaler Sportteams ansonsten wenig erfolgreichen Wochenendes.

Die Aushängeschilder Bergischer HC und Wuppertaler SV erwischte es dabei gleich richtig deftig, wobei sie fraglos auch starke Gegner gegen sich hatten, denen sie an diesem Tag nicht gewachsen waren. Für den BHC ist das kein Beinbruch, auch wenn man damit rechnen muss, dass das Punktekonto demnächst ins Negative rutschen könnte, wenn am Donnerstag Top-Favorit Kiel in die Uni-Halle kommt. Auf ein Top-Handballspiel dürfen sich dann alle Handball-Fans freuen, und vielleicht gelingt es dem BHC ja, die Kieler mehr zu ärgern als am Sonntag die Recken aus Hannover. Punktemäßig sind die Löwen in der Liga noch genauso im Soll wie der WSV in der Fußball-Regionalliga. So wie Cronenberg es geschafft hat, sich über Leidenschaft und Kompaktheit wieder aufzurichten, sollte das auch dem WSV gelingen. Hoffentlich schon im Pokal am Dienstag.

guenter.hiege@wz.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung