Handball-Bundesliga Der BHC hat am Sonntag die Chance zur sportlichen Rettung – aber alleine geht es nicht

Wuppertal · Schützenhilfe ist zwingend.

 BHC-Trainer Markus Pütz will es den Flensburgern am Sonntag nicht leicht machen.

BHC-Trainer Markus Pütz will es den Flensburgern am Sonntag nicht leicht machen.

Foto: Fischer, Andreas H503840

Der Bergische HC hat durch den 30:29-Erfolg bei den Füchsen Berlin ein dickes sportliches Ausrufezeichen gesetzt. Der Sieg beim Tabellenzweiten, den Eloy Morante Maldonado mit einem Last-Second-Tor in einer der turbulentesten Schlusssequenzen der gesamten Saison sichergestellt hat, ist nicht nur ein Achtungserfolg. Er kann am Ende entscheidend für das zwischenzeitlich nicht mehr für möglich gehaltene Erreichen des 16. Platzes und damit den sportlichen Klassenerhalt in der Handball-Bundesliga sein. Dafür gehört unter anderem ein Sieg über die SG Flensburg-Handewitt am Sonntag (16.30 Uhr, PSD Bank Dome Düsseldorf) zur Pflicht. Das ist der Stand der Dinge vor dem Finale Furioso.