1. NRW
  2. Wuppertal

Demonstration gegen Ausgangssperre in Wuppertal

Demo : Demonstration gegen Ausgangssperre in Wuppertal

In Wuppertal hat es eine Demonstration gegen die Ausgangssperre gegeben. Die Maßnahme wurde auch im Netz kritisiert.

Am Montagabend hat es eine Demonstration gegen die aktuell gültige Ausgangssperre in Wuppertal gegeben. Zunächst hieß es am Montagabend, dass die Demonstration von „den Linken“ organisiert wurde. Auf WZ-Nachfrage teilte die Polizei am Dienstag aber mit, dass eine Privatperson den Protest angemeldet hatte.

Die Teilnehmer haben sich nach den Angaben der Polizei am Döppersberg getroffen, um danach gemeinsam durch die Stadt zu ziehen und zu demonstrieren. Für einige ist die Ausgangssperre offenbar Symbolpolitik. Man sei zwar für Corona-Maßnahmen, aber eben für solche, die wirklich helfen. So lautete der Tenor dazu auf Twitter.

Beamte der Wuppertaler Polizei sind ebenfalls vor Ort gewesen, um das Geschehen zu kontrollieren. „Alles friedlich bisher“, gibt ein Sprecher gegen 20 Uhr zu Protokoll. Es habe bisher keine Auffälligkeiten gegeben. Bis zu diesem Zeitpunkt ist noch nicht klar gewesen, wie viele Personen bei der Demonstration mitgelaufen sind.

(red)