1. NRW
  2. Wuppertal

Das Winterfest kommt auch ohne Kälte gut an

Das Winterfest kommt auch ohne Kälte gut an

Im Jugendzentrum Dasnöckel gab es zum Miteinanderfest Kinderpunsch und Stockbrot.

Wuppertal. Fröhliche Kinderstimmen und der Geruch eines Lagerfeuers empfingen die Besucher jetzt im Jugendzentrum Dasnöckel: Die Kinder und Jugendlichen der Umgebung feierten ihr Winterfest, das vom Arbeitskreis Höhe veranstaltet wurde. Dazu gehörte — auch ohne winterliches Wetter — Kinderpunsch, Popcorn und Stockbrot.

Der Arbeitskreis organisiert unter anderem das traditionelle Miteinanderfest auf dem Geländer der Offenen Tür Höhe. „Wir wollten ein kleines Miteinanderfest für Kinder und Jugendliche machen — aber im Winter“, sagte Wolfgang Thronberens, Leiter der Offenen Tür Höhe und Koordinator des Arbeitskreises. Die Idee für das Winterfest entstand nach einem Gespräch mit russischen Jugendlichen: „Die haben erzählt, dass sie in Russland auch im Winter draußen gefeiert haben“, sagte der Pädagoge.

Rodeln war zwar nicht drin, aber mit dem Gummistiefelweitwurf, einem Winterquiz und dem Winterbasteln gab es Alternativen. Die Jugendlichen aus dem Stadtteil beteiligten sich aktiv und halfen zum Beispiel beim Popcornverkauf. So wie Mohamed Abdelwahid (17): „Ich wollte mithelfen“, sagte der engagierte Teenager, der bereits bei anderen Feiern Erfahrung mit der Popcornmaschine gesammelt hat.

„So ein Fest lohnt sich, wenn Leute mitmachen und Verantwortung übernehmen“, sagte Thronberens zufrieden. Auch das Wetter spielte mit. So war ein großer Teil der Kinder auf dem Außengelände unterwegs — zum Beispiel am Lagerfeuer, wo sie Stockbrot über den Flammen garten. Marcel (9) war guter Dinge: „Das schmeckt und macht Spaß“, sagte er.