Das läuft in Wuppertals Galerien

Das läuft in Wuppertals Galerien

Immer am 2. und 4. Dienstag im Monat stellt die WZ jetzt die aktuellen Ausstellungen in den Galerien vor.

Backstubengalerie, Schreinerstr. 7: Grafische Arbeiten von regionalen Künstlern. Motive aus Wuppertal, So., 25. März, bis So., 15. April. Wir zeigen grafische Arbeiten, Radierungen, Holzschnitte und Linolschnitte von regionalen Künstlern, die auch Motive aus Wuppertal zeigen. Vernissage 25. März, 15 Uhr.

Foto: Andreas Fischer (3), Stefan Fries

www.backstubengalerie.de.tl

Foto: Andreas Fischer (3), Stefan Fries

Galerie Droste, Katernberger Straße 100: Happy Holidays Forever/Wayne Horse, Sa., 17. März, bis Sa., 19. Mai. Innerhalb der Show Happy Holidays Forever präsentiert Wayne Horse neben überwiegend großformatigen Leinwänden und Papierarbeiten, auch eine in situ angefertigte Rauminstallation. Desweiteren kann sich der Besucher auf anderweitige visuelle und auditive Eindrücke freuen. Vernissage Sa., 17. März, 18 Uhr.

Foto: Andreas Fischer (3), Stefan Fries

www.galeriedroste.de

Hengesbach Gallery, Vogelsangstraße 20: „ungewiss“ — Gruppenausstellung mit Frank Ahlgrimm, Peter Bösenberg, Alex Hanimann, Dieter Kiessling, Anthony McDonald, Christopher Muller, Moritz Neuhoff, Christine Rusche, Björn Siebert, Nikola Ukic, Markus Willeke, Mo., 6. März, bis Fr., 4. Mai. Wir wünschen uns von der Kunst, dass sie etwas beschreibt, wovon wir selbst nur eine ungenaue Vorstellung haben. Betrifft dies aber auch Situationen, die unsere Vorstellung von vornherein überfordern? In unserer Ausstellung möchten wir dieser Frage nachgehen. Es gibt Situationen, die nicht begreifbare Momente enthalten und die wir deshalb als ungewiss bezeichnen. Kann die Kunst diese Ungewissheit überhaupt artikulieren?

www.hengesbach-gallery.de

Kunststation im Bahnhof Vohwinkel: Vorhang auf…eine Rauminstallation zum Thema Leben, nur am Mi., 14. März, 13 Uhr. Der Kunst LK in der Pina-Bausch-Gesamtschule hat sich mit Christian Boltanskis Werk auseinandergesetzt, sich von ihm zum Thema „Leben“ inspirieren lassen. Dazu entstanden kleine Rauminstallationen in Schuhkartons, die von den Schülern auch virtuell (im Film) besucht wurden.

www.lowisch.de

Schwarzbach-Galerie, Schwarzbach 174: Szenen aus Tagträumen — Fotografien von Thomas Nentwich, So., 15. April, bis So., 6. Mai. Thomas Nentwich, geb. 1968 in Grefrath/Niederrhein, präsentiert in dieser Fotoausstellung Akt- und Porträt-Fotografien. Fotografien, die auf eine Entdeckungsreise durch die Emotionen einladen. Die Bilder entstanden aus klaren Visionen heraus, die seinen zahlreichen, bildhaften, nach innen gerichteten Tagträumen entsprangen. Vernissage So, 15. April, 15 Uhr.

www.schwarzbach-galerie.de

Studio der Bergischen Kunstgenossenschaft BKG, Kolkmannhaus Innenhof, Hofaue 55: Dreimalmalerei — die neuen Künstlerinnen der Gedok Wuppertal: Liane Lonken, Simone Ramshorn und Eilike Schlenkhoff, So., 25. Februar, bis So., 25.März. Die Ausstellung bietet ein Spektrum zeitgenössischer Malerei, in dem jede Künstlerin ihre eigene Bildsprache entfaltet: Liane Lonken zeigt abstrakte Experimente mit Räumlichkeit, Simone Ramshorn interessant farbige Arbeiten zur Landschaft, Eilike Schlenkhoff vieldeutige Konzepte zur Wahrnehmung von Objekten und Flächen.

www.bkg.wtal.de

Hebebühne, Mirker Straße 62: „Axis of Symmetry“ von Pauline Debrichy, 10. März bis 8. April, Außeninstallation anlässlich der „offline“-Reihe des Hebebühne e.V.

www.hebebuehne-ev.de

Galerie Kunstkomplex, Hofaue 54: Maureen Bachaus: Parts of LOVE? Do., 1. März, bis Mo., 16. April. Die niederländische Künstlerin Maureen Bachaus studierte in Maastricht und Amsterdam. Erst kürzlich wurde sie von Imago Mundi als eine der Top 200 emerging contemporary artists ausgewählt. Benefizausstellung Koop:Kunst hilft, Fr., 23. März, bis Fr., 4. Mai: 68 Künstler haben mit ihren Interventionen die Bildvorlage von Jens Grossmann zu Unikaten gemacht. Der Erlös kommt benachteiligten Kindern in Wuppertal und im Ostkongo zugute.

www.kunstkomplex.net