Dance Comp: Ab morgen geben Tänzer aus 29 Nationen alles

Dance Comp: Ab morgen geben Tänzer aus 29 Nationen alles

Elberfeld. Mit über 2200 Startmeldungen in allen Altersklassen und mit Tanzpaaren aus 29 Nationen verzeichnet die achte DanceComp, die vom 1. bis 3. Juli in der Stadthalle stattfindet, eine neue Rekordbeteiligung.

Sie ist mittlerweile eine der größten Tanzsportveranstaltungen in Deutschland.

Der Veranstalter, der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen, erwartet allein zum Weltranglisten-Turnier der Senioren (45+) in den Standardtänzen über 200 Paare auf dem Parkett. Auch die weiteren Weltranglistenturniere verzeichnen hohe Zuwächse in den Meldungen ausländischer Paare. Bereits am Freitag treffen Andreas Hoffmann und Isabel Krüger (Foto), die Deutschen Meister der Senioren Latein, denen es vor wenigen Wochen gelungen ist, die legendären British Open in Blackpool zu gewinnen, auf die amtierenden Weltmeister Gwenael Lavigne /Stephanie Godet (Frankreich) und auf Vize-Weltmeister Daniele Ferraris /Antonella Ciccarelli (Italien). Die deutschen WM-Finalisten Hoffmann/Krüger sind zurzeit in Topform und werden bei ihrem Heimspiel sicherlich alles geben, um auf dem Siegertreppchen zu stehen.

90 Paare aus 15 Nationen starten beim internationalen Rising Star Turnier in der Hauptgruppe Standard (18+). In der Altersklasse ab 55 Jahren werden ebenfalls am Freitag 128 Paare aus zwölf Nationen erwartet. Jack Xinyu Wang und Cora Shukji Hayashi aus China dürften dabei wohl die weiteste Anreise haben. Am Samstag und Sonntag folgen in allen Sälen der Stadthalle weitere Turniere von den Wettbewerben für die Nachwuchsklassen bis zum Aufeinandertreffen internationaler Spitzenpaare. Mehr Informationen gibt es auch unter www.dancecomp.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung