1. NRW
  2. Wuppertal

Corona-Krise: Programm des Wuppertaler Autokinos steht

Unterhaltung : Corona-Krise: Programm des Wuppertaler Autokinos steht

In der Corona-Krise dürfen Kinos nicht öffnen deswegen startet das Autokino in Wuppertal. Am 7. Mai mit geht es mit den „Känguru-Chroniken“ los. Tickets gibt es nur online.

Das Programm für das neue Wuppertaler Autokino auf dem Carnaper Platz steht. Auf autokino-wuppertal.de ist der Spielplan einsehbar, der Vorverkauf läuft. Am Donnerstag, 7. Mai, geht es los mit der Buch-Verfilmung „Die Känguru-Chroniken“, am 8. Mai folgt die Krimi-Komödie „Knives Out“ und am 9. Mai kommt das Oscar gekrönte Drama „Joker“.

Im weiteren Verlauf zeigt das Kino weitere Highlights des vergangenen Kinojahres, wie etwa den Quentin-Tarantino-Film „Once Upon a Time in Hollywood“ (11. Mai) oder ältere Kultfilme wie „Leon - der Profi“ (15. Mai). Start ist jeweils gegen 21 Uhr. Der Eintrittspreis wird für ein Auto mit bis zu zwei Erwachsenen und ggf. eigenen Kindern gezahlt und kostet dann pro Fahrzeug 22 Euro. Es gibt keine Abendkasse, die Tickets sind nur online zu erwerben.

Die Leinwand auf dem Carnaper Platz ist 16 mal 8 Meter groß und vor ihr haben 250 Autos Platz. Der Ton wird übers Autoradio empfangen. Speisen und Getränke bringen sich die Gäste selbst mit. Das Auto sollte nicht verlassen werden, sogar die Eintrittskarten werden durch die Scheibe eingescannt. Sanitäre Anlagen sind vor Ort vorhanden.

Kinobetreiber ist El Mesaoudi, dessen Wuppertaler Häuser Cinema und Rex zu Corona-Zeiten ruhen müssen. Das Autokino bietet aber eine Möglichkeit, kontaktlos im öffentlichen Raum Filme zu schauen.