1. NRW
  2. Wuppertal

Corona: In Wuppertal könnte ab Freitag Inzidenzstufe 0 gelten - deutliche Lockerungen in Sicht

Neue Corona-Regeln in NRW : In Wuppertal könnten ab Freitag die Lockerungen der neuen Inzidenzstufe 0 gelten

Wuppertal könnte ab Freitag der neuen Inzidenzstufe 0 in NRW zugeordnet werden. Dadurch ändern sich unter anderem die Regeln für Clubs, Gastronomie und die Kontaktregeln.

Wenn der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz weiter niedrig bleibt, gelten auch in Wuppertal ab Freitag wieder neue Corona-Regeln. Die Stadt würde dann zur neuen Inzidenzstufe 0 gezählt, teilte das NRW-Gesundheitsministerium auf WZ-Anfrage mit. Eine neue Coronaschutzverordnung mit vielen Lockerungen, die ab dem 9. Juli in Kraft tritt, wurde am Mittwoch von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann vorgestellt.

Die Einstufung einer Stadt oder eines Kreises in die neue Stufe mit vielen Öffnungen in NRW erfolge ab Freitag, „wenn an keinem der fünf vorangegangenen Tage sowie am 9. Juli selbst eine Überschreitung des Grenzwertes von 10 vorliegt“, erklärt das NRW-Gesundheitsministerium in einer vorläufigen Auflistung der in Frage kommenden Städte und Kreise am Mittwoch. Für Wuppertal wurde der Inzidenzwert am Mittwoch mit 5,1 angegeben, am Donnerstag mit 6,8.

Mit der Stufe 0 werden viele Regeln und Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aufgehoben, unter anderem entfallen die Kontaktbeschränkungen und die Datenerfassung für die Gastronomie. >> Welche Regeln bei den unterschiedlichen Inzidenzstufen gelten, finden Sie hier im Überblick <<

(red)