1. NRW
  2. Wuppertal

„Corona-Hotspot Wuppertal“ in den Tagesthemen: Inzidenz 775 bei Kindern

Pandemie : „Corona-Hotspot Wuppertal“ in den Tagesthemen: Inzidenz 775 bei Kindern

Als Stadt mit der höchsten Inzidenz deutschlandweit war Wuppertal in den Tagesthemen vertreten. Die Inzidenz bei Kindern ist stark gestiegen.

„Corona-Hotspot Wuppertal: Was Durchseuchung für Kinder bedeuten kann“: So kündigten die Tagesthemen der ARD am Montag, 30. August, eins der Themen ihrer Sendung an. Auf einer Karte zeigte Moderator Ingo Zamperoni den Inzidenzwert für Wuppertal, der derzeit der höchste in ganz Deutschland ist, und ergänzte: „Bei 5- bis 14-Jährigen erreicht die Stadt sogar einen Wert von 775.“

Aktuell (Stand Dienstag, 31. August) liegt die 7-Tage-Inzidenz in dieser Gruppe bei 771,6, in den vergangenen sieben Tagen gab es 256 bestätigte Neuinfektionen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) unterteilt die Inzidenz noch in weitere Altersgruppen. Für die Kalenderwoche vom 23. bis 29. August wurden vom Wuppertaler Gesundheitsamt folgende Daten gemeldet: bei 5- bis 9-Jährigen eine Inzidenz von 786,6, bei 10- bis 14-Jährigen eine Inzidenz von 757,7, bei 15- bis 19-Jährigen eine Inzidenz von 614,5.