1. NRW
  2. Wuppertal

Corona: 2G in Wuppertal? Stadtrat vertagt Entscheidung

Corona-Pandemie : 2G in Wuppertal? Stadtrat vertagt Entscheidung

In Wuppertal könnte es noch schärfere Einschränkungen für Ungeimpfte geben - doch eine Entscheidung dazu wurde nun verschoben.

Der Stadtrat hat die Entscheidung zur 2G-Regel in Wuppertal vertagt. Auf Vorschlag von Oberbürgermeister Uwe Schneidewind wurde die Diskussion auf eine Sondersitzung des Hauptausschusses verschoben. Er begründete dies mit der Kurzfristigkeit des Tagesordnungspunkts.

Schneidewind sagte: „Wir waren überrascht, dass das Land eine grundsätzliche Bereitschaft signalisiert hat.“ Wuppertal strebt an, dass viele größere Veranstaltungen nur noch für Geimpfte und Genesene zugänglich sein werden. Damit wären Getestete etwa im Stadion nicht mehr zugelassen.

Wuppertals Oberbürgermeister Uwe Schneidewind und andere Bürgermeister aus Nordrhein-Westfalen hatten sich Ende August auf einen Vorstoß an die NRW-Landesregierung geeinigt, „unbedingt schnell auf die 2-G-Regel umzustellen“.

(neuk)