1. NRW
  2. Wuppertal

Einsatz: Container brannten in Lagerhalle am Arrenberg

Einsatz : Container brannten in Lagerhalle am Arrenberg

Ein Feuer in einer Garagenhalle an der Arrenberger Straße am Montagabend verursachte große Rauchschaden und löste einen großen Feuerwehreinsatz aus.

Zu großen Rauchschwaden hat ein Brand geführt, der am Montagabend in einer Garagenhalle eines metallverarbeitenden Betriebs an der Arrenberger Straße ausgebrochen war. Wie die Feuerwehr berichtete, war das Feuer nach einer Stunde unter Kontrolle, die Beseitigung des Rauches war aufwendig.

Der Alarm war gegen 19 Uhr eingegangen. Vor Ort drang dichter aus dem Dach des Gebäudes, ein Flammenschein war in der Halle zu erkennen. Ausgelöst durch vier Müllcontainer, die brannten, so die Feuerwehr.

Durch den verbrannten Kunststoff der Container entstand eine große Menge Brandrauch, der sowohl in einer angrenzenden Klinik als auch in Richtung des Einkaufszentrums an der Steinbecker Meile zog, dort die Parkplatzfläche überzog. Die Supermärkte schalteten deshalb ebenso wie das benachbarte Krankenhaus die Lüftung aus.

Eine Brandausbreitung auf weitere Gebäudeteile konnte verhindert werden. Den Rauch aus der Garagenhalle zu entfernen, gestaltete sich aufgrund ihrer Bauweise als schwierig und zeitaufwendig.

Die Feuerwehr kontrollierte beide Bereiche , führte mittels Gasmessgeräten Messungen durch. Ohne dass bedenkliche Wertefestgestellt werden konnten.

Im Einsatz waren rund 70 Einsatzkräfte. Wegen der umfangreichen Lüftungsmaßnahmen dauerte der Einsatz insgesamt rund zweieinhalb Stunden.

Die Polizei hat die Ermittlugnen zur Brandursache aufgenommen. Menschen kamen nicht zu Schaden.