1. NRW
  2. Wuppertal

CDU-Vorsitzender: Wird auch in Wuppertaler Kirchen und Moscheen bald geimpft?

CDU-Vorsitzender : Wird auch in Wuppertaler Kirchen und Moscheen bald geimpft?

Der Wuppertaler CDU-Vorsitzende Rolf Köster schlägt Kirchen und Moscheen als Impfstätten vor. Vorbild ist die Stadt Köln.

Der Vorsitzende der Wuppertaler CDU, Rolf Köster, möchte in Kirchen und Moscheen in Wuppertal impfen. Er lobte das Kölner Beispiel. Dort hatte die Moschee mit den Impfungen begonnen. Das Erzbistum Köln und der Vizepräsident im Kirchenamt der evangelischen Kirche in Deutschland haben sich der Aktion angeschlossen.

Das Kölner Beispiel habe gezeigt, dass Christen und Muslime hier an einem Strang ziehen. Das gelte es auch für Wuppertal zur nutzen“, wird Köster in einer Mitteilung zitiert.

Für das Vorgehen sprechen laut Wuppertaler CDU auch hygienische und räumliche Gründe: In Deutschland stünden fast 40.000 Gotteshäuser, evangelische und katholische, in Metropolen und in kleinen Dörfern zur Verfügung, die eine große Grundfläche und Räume mit hohen Decken haben. Hinzu komme eine große Anzahl von Moscheen, die ebenfalls wegen ihrer Höhe und räumlichen Ausstattung ideale hygienische Bedingungen liefern.

(red)