1. NRW
  2. Wuppertal

BV Uellendahl-Katernberg: Wird Lüppken am Donnerstag Bezirksbürgermeister?

Uellendahl-Katernberg: Schwarz-Grünes Bündnis : BV: Löst Lüppken heute Ebert ab?

Im Stadtteilgremium gibt es eine gemeinsame Liste von CDU und Grünen.

In der Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg zieht das Kernbündnis: CDU und Grüne haben sich vorab auf eine gemeinsame Liste geeinigt, was dafür sorgen dürfte, dass Hans Joachim Lüppken am Donnerstagabend in der konstituierenden Sitzung der BV zum Bezirksbürgermeister gewählt werden wird. Schwarz-Grün verfügt über neun der 17 Sitze im Stadtteilparlament, also die absolute Mehrheit. Noch-Amtsinhaberin Gabriela Ebert (SPD) und Cornelia Krieger (Grüne) werden voraussichtlich die beiden Stellvertreter-Posten einnehmen.

„Ich freue mich drauf“, sagt Lüppken, der bereits zwei Legislaturperioden den Vorsitz der BV innehatte, bevor er 2014 von Ebert abgelöst wurde. Mit ihr habe es immer eine gute Zusammenarbeit gegeben, betont der 74-Jährige, die er auch fortsetzen wolle. „Wir ziehen alle an einem Strang“, sagt er und erinnert an das gemeinsame Engagement der BV etwa beim letztendlich erfolgreichen Widerstand gegen die Forensik auf der Kleinen Höhe. Wichtig sei wie bei Ebert „die Arbeit für die Menschen in unserem Bezirk“, betont Lüppken, der auch Vorsitzender des Dönberger Bürgervereins ist.

Amtsinhaberin spricht von „großer Enttäuschung“

Es sei schon „eine große Enttäuschung“, sagt Ebert. „Ich habe die Arbeit sehr gerne gemacht und, glaube ich, auch ganz ordentlich.“ Anders als 2014 gebe es aber diesmal keine gemeinsame Liste mit den Grünen. Für die SPD reicht es zusammen mit Freien Wählern und Linke nur zu insgesamt sechs Sitzen. Sie werde nun ihre Kraft in den Posten der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin stecken.

Wenn es keine Überraschung gibt, „wird es so kommen“, sagt Cornelia Krieger zur Wahl von Lüppken. „Es geht aber nicht um die Farben, sondern um die Inhalte“, betont sie. Diesmal habe man sich gut mit der CDU geeinigt, es sei aber nicht bewusst eine Entscheidung gegen die SPD gewesen.

Ähnlich wie beim Kernbündnis im Rat erhoffe sich man sich für den Bezirk Uellendahl-Katernberg, „grüne Ziele“ durchsetzen zu können. Sie freue sich aber auch schon auf die Zusammenarbeit im Team Lüppken, Ebert, Krieger. „Wir Drei werden das gut machen, davon bin ich überzeugt.“ In der vergangenen Amtsperiode sei das gelungen. „Und das wird hoffentlich so bleiben.“

Die Sitzung findet am Donnerstagabend, 20 Uhr, im Ratssaal im Rathaus Barmen, Johannes Rau-Platz 1, statt.