1. NRW
  2. Wuppertal

Busse bleiben heute in den Depots

Busse bleiben heute in den Depots

Verdi ruft zum Streik auf. Wartezeiten im Kreishaus möglich.

EN-Kreis/Sprockhövel. Die Gewerkschaft Verdi hat angekündigt, die Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr mbH (VER) heute ganztägig zu bestreiken. Aufgrund des Warnstreiks entfällt das reguläre Fahrangebot im Busverkehr. Das gilt auch für den Schülerverkehr. Fahrten zu Schwimmhallen, die im Rahmen des Unterrichts geplant sind, finden statt, da sie von privaten Busunternehmen durchgeführt werden. Damit die Kunden trotz der starken Einschränkungen weiter mobil bleiben, bietet die VER einen eingeschränkten Notfallfahrplan an. Dazu wurden Fremdunternehmen mit der Bedienung der Notfallfahrpläne beauftragt. Welche Linien zu welchen Zeiten bedient werden, kann im Internet unter www.verkehr.de eingesehen werden. Auf WZ-Anfrage hieß es im Sprockhöveler Rathaus, dass „bei der Stadt am Mittwoch definitiv nicht gestreikt werde“. Die Kreisverwaltung weist dagegen darauf hin, dass mit eingeschränkten Angeboten und längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Betroffen könnten alle Dienststellen des Kreises im Schwelmer Kreishaus sowie die Nebenstellen sein.

In den Tarifverhandlungen fordert Verdi sechs Prozent mehr Lohn, mindestens 200 Euro mehr Lohn, für Auszubildende eine Erhöhung um 100 Euro, die Übernahme nach bestandener Abschlussprüfung sowie eine Erhöhung des Nachtarbeitszuschlags in Krankenhäusern. Red/gob