1. NRW
  2. Wuppertal

Bunte Blumen für OB Mucke

Bunte Blumen für OB Mucke

Im Oberbürgermeisterbüro gibt es eine neue Kunstausstellung.

Es blüht an den Wänden im Büro von Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD). Genau genommen sind es neun Blumenporträts, die die freischaffende Künstlein Anke Büttner für die aktuelle Kunstausstellung im Büro des OB zur Verfügung gestellt hat.

„Der helle Raum passt perfekt zu den Bildern“, sagt Büttner, die Blumenarten wie Tulpen, Sonnenblumen, Mohnblumen, Dahlien und Borretsch in kräftigen Farben aus Acrylfarben oder Ölpastell sowie unterschiedlichsten Perspektiven in Szene gesetzt hat.

Entstanden sind die Blumenbilder zwischen 2004 und 2017. „Ich nehme mir Zeit für meine Bilder. Aber manchmal muss ich auch zügiger arbeiten, weil sich die Blumen täglich verändern können. Mir ist wichtig, Dynamik einzufangen“, erklärt Anke Brüttner. So dauere die Fertigstellung eines Bildes mal einen halben, mal einen ganzen oder auch schon mal zwei Tage.

OB Mucke ist jedenfalls angetan von den bunten Porträts. „Ich hatte hier auch schon düstere Bilder hängen“, erzählt Mucke, der bei den bisherigen Ausstellungen einen positiven Effekt festgestellt hat: „Man kommt mit seinen Gästen sofort ins Gespräch. Manche von ihnen haben dann auch mal gefragt, wo man die Bilder denn kaufen könne.“

Rund ein Vierteljahr werden Büttners Bilder nun Muckes Bürowände zieren, ehe eine neue Ausstellung folgt. Gemälde oder Porträts müssen dabei nicht zwingend sein. „Wir hatten hier auch schon mal Fotografie ausgestellt“, so Mucke.

Auch die Bürger können sich die Blumenbilder anschauen. „Bei den Rathausführungen können die Besucher auch in mein Büro kommen — solange ich hier keinen Termin habe oder eine Sitzung stattfindet“, sagt Mucke und fügt scherzend hinzu: „Ansonsten muss ich Eintritt nehmen.“