Bundespolizei nimmt Mann am Hauptbahnhof in Gewahrsam

Bundespolizei nimmt Mann am Hauptbahnhof in Gewahrsam

Der alkoholisierte 41-Jährige soll Fahrgäste bepöbelt und bespuckt haben.

Wuppertal. Ein Fahrdienstleiter der Deutschen Bahn AG meldete der Bundespolizei in der Nacht zu Sonntag, um 3.35 Uhr, einen 41-jährigen Polen, der auf der Strecke von Oberbarmen Richtung Wuppertal-Hauptbahnhof in der S8 Reisende anpöbelte und umher spuckte.

Als die Bundespolizisten im Hauptbahnhof von Bahnsteig 4 die S-Bahn betraten, trafen sie auf einen stark alkoholisierten und orientierungslosen Mann. Der Düsseldorfer wurde zum Bundespolizeirevier Wuppertal geführt. Auf der Dienststelle konnte bei dem Mann ein Atemalkoholwert von 1,95 Promille gemessen werden.

Da der 41-Jährige nicht in der Lage war seinen Weg selbstständig fortzusetzen, wurde er zur Ausnüchterung dem Polizeipräsidium Wuppertal übergeben. Gegen 10 Uhr am Sonntagmorgen konnte der Mann entlassen werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung