Bürgerinitiative Pro Seilbahn für Wuppertal gegründet

Bürgerinitiative Pro Seilbahn für Wuppertal gegründet

Wuppertal. Am Mittwochabend wurde die Bürgerinitiative Pro Seilbahn für Wuppertal gegründet. Ziel der Bürgerinitiative ist es, die Seilbahn-Idee aus dem Konzept Wuppertal 2025, die auf einen Vorschlag von Pro Bahn beruht, zu unterstützen und für eine sachliche Diskussion zum Thema Seilbahnbau zu werben.

Der zunehmende Lkw- und Pkw-Verkehr der die Stadtbezirke Küllenhahn und Hahnerberg sowie die Cronenberger Straße betrifft, macht es notwendig, sich neuen Lösungen zu öffnen. Durch die langfristig befürchtete Schließung des Kiesbergtunnels durch den Landesbetrieb Straßen NRW wird sich diese Situation weiter verschärfen.

Dabei sind die betroffenen Anwohner durch den Lärm und die Zunahme von Luftschadstoffen jetzt schon sehr belastet. Eine Seilbahn auf die Südhöhen könnte dazu beitragen, diese Wohnquartiere deutlich zu entlasten. Dies ist nur einer der positiven Aspekte, die für einen Bau der Seilbahn sprechen.

Die Bürgerinitiative will die weiteren Vorteile in den kommenden Wochen deutlich kommunizieren, ohne dabei die Bedenken der Anwohner auszuklammern. "Wir freuen uns auf anregende und sachliche Diskussionen. Auch welche Bedingungen für den Bau der Seilbahn erfüllt werden müssten, soll dabei zur Sprache kommen“, erklärt Peter Vorsteher von der Bürgerinitiative abschließend.