Bühne frei: Mehr als 20 Bands beim 27. Schüler-Rockfestival

Bühne frei: Mehr als 20 Bands beim 27. Schüler-Rockfestival

Für die jungen Musiker geht es nicht nur um Auftritte — das Festival ist auch immer ein Treffpunkt.

Wuppertal. Einige Bands sind richtig durchgestartet, andere blieben Lokalmatadore oder haben andere Wege beschritten. Doch eines lässt sich mit Sicherheit für alle Musiker sagen, die im Laufe der vergangenen Jahrzehnte am Schüler-Rockfestival teilgenommen haben: Sie haben vor jungem, oft begeisterten Publikum gespielt, konnten Auftrittserfahrungen sammeln und haben Gleichgesinnte getroffen.

Das Schüler-Rockfestival ist das größte Live-Konzert in Wuppertal und das größte Nachwuchs-Rockfestival in Deutschland, so die Ankündigung — und es verspricht seit 1987 nicht nur sehens- und hörenswerte Musikerlebnisse, sondern ist alljährlich auch einfach eine prima Party. Veranstaltet und gesponsert wird das Festival vom Ronsdorfer Rockprojekt e.V. und der Stadtsparkasse Wuppertal. Und so werden auch diesmal, am Samstag, 19. Januar, wieder mehr als 20 Schülerbands und Solisten vor erwarteten gut 4000 Zuschauern mit Hip Hop, Techno, Metal, Punk oder Pop auftreten. Außerdem sind auch wieder einige „Special Guests“ am Start, nicht nur aus der Region. Red

www.schueler-rockfestival.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung