Blaulicht Brutaler Angriff am Wuppertaler Hauptbahnhof: Täter prügeln auf 26-Jährigen ein

Wuppertal · Der 26-jährige Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Die drei mutmaßlichen Täter seien Richtung Innenstadt geflüchtet.

 Eine Fahndung in der Nähe des Tatorts verlief erfolglos.

Eine Fahndung in der Nähe des Tatorts verlief erfolglos.

Foto: dpa/Friso Gentsch

In den frühen Morgenstunden des Sonntags, 14. Januar, ist ein 26-Jähriger am Wuppertaler Hauptbahnhof brutal zusammengeschlagen worden. Laut Mitteilung haben Beamte der Bundespolizei gegen 1.40 Uhr lautes Geschrei vom Bahnhofsvorplatz bemerkt und sind sofort dorthin geeilt.

Vor Ort stand eine Gruppe um eine am Boden liegende Person. Die Beamten gaben zu sich erkennen und drei Tatverdächtige flüchteten Richtung Innenstadt. Zeugen gaben gegenüber den Beamten an, dass es zwischen einem Trio und einem 26-jährigen Mann zu einem Streit gekommen war. In der Folge hätte das Trio auf ihn eingeschlagen, bis er zu Boden stürzte. Dabei schlugen und traten die Täter fortwährend auf den 26-Jährigen ein. Als die Zeugen die Situation bemerkten, versuchten sie einzugreifen, hieß es weiter.

Der Rettungsdienst versorgte die blutende Gesichtsverletzung und brachte den 26-Jährigen in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Eine ebenfalls alarmierte Streife der Landespolizei fahndete in der Nähe des Tatorts ohne Erfolg. Die Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen der gefährlichen Körperverletzung gegen die drei Tatverdächtigen ein.

(Red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort