Bremsen heiß gelaufen: Sattelschlepper in Wuppertal gerät in Brand

Mit Holz beladen : Bremsen heiß gelaufen: Sattelschlepper in Wuppertal gerät in Brand

Mitten auf der Hochstraße in Wuppertal-Elberfeld läuft die Bremse eines LKW-Anhängers heiß. Das Fahrzeug geriet in Brand. Besonders brisant - der Transporter hatte Einwegpaletten aus Holz geladen.

Update: Schlimmeres verhindern konnte am Montagabend die Feuerwehr an der Hochstraße in Wuppertaler Elberfeld, wo gegen 21 Uhr ein mit Einwegpaletten aus Holz beladener Sattelschlepper mit Anhänger aus Weissrussland drohte, in Brand zugeraten.

Die Bremse des Anhängers war festgefahren und dadurch heißgelaufen, so dass der Fahrer sein Gefährt etwa in Höhe Einmündung Klotzbahn sein fahrzeug mitten auf der Straße stoppte. Dort geriet der Reifen durch die Hitze dann auch in Brand. Zum Glück waren die Einsatzkräfte schnell vor Ort.

Einsatzkräfte der Feuerwehr, die vom Bewässern von Bäumen kamen, waren zuerst vor Ort. Foto: Günter Hiege

Als erster am Unfallort war ein Umweltschutztrupp der Feuerwehr, der angesichts der anhaltenden Trockenheit unterwegs gewesen war, um Bäume im Stadtgebet zu bewässern. Mit einem kurz danach eintreffenden zweiten Trupp wurde der Reifen zunächst gelöscht und dann die Achse über längere Zeit von beiden Seiten gekühlt.

Der unverletzte Fahrer wurde von den Helfern betreut.

Unterdessen hatte die Polizei die Hochstraße zwischen Klotzbahn und Nordstraße gesperrt. Bis Einsatzende gegen kurz vor 23.30 Uhr wurde die Sperrung noch aufrecht erhalten. Der Verkehr wurde umgeleitet, die Belastungen hielten sich, der Uhrzeit entsprechend, in Grenzen. Der Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung